Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit Sie die Webseite einwandfrei benutzen können!

Folgende Links helfen Ihnen JavaScript für Ihren Browser zu aktivieren:
Frühere Veranstaltungen, Gesellschaft der Ärzte







Webinar: Kinderradiologie

Mittwoch , 13.01.2021, 19:00


Moderation
Herr Georg Mann
Abt. für Hämato-Onkologie, St. Anna Kinderspital, Wien



Mit freundlicher Unterstützung von

alt

Videomitschnitte

Strahlenschutz in der pädiatrischen Bildgebung
Herr Gerald Pärtan
Institut für Röntgendiagnostik, Donauspital im SMZ-Ost
Fehlbildungsdiagnostik in der Kinderradiologie
Frau Azadeh Hojreh
Univ.-Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin, MedUni Wien
Notfalldiagnostik in der Kinderradiologie
Frau Maria Sinzig
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum Klagenfurt
Bildgebung in der pädiatrischen Onkologie
Herr Karoly Lakatos
Leiter der Radiologischen Abt., St. Anna Kinderspital, Wien
Kinderradiologie: Diskussion
Herr Gerald Pärtan
Institut für Röntgendiagnostik, Donauspital im SMZ-Ost
Herr Georg Mann
Abt. für Hämato-Onkologie, St. Anna Kinderspital, Wien
Frau Azadeh Hojreh
Univ.-Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin, MedUni Wien
Herr Karoly Lakatos
Leiter der Radiologischen Abt., St. Anna Kinderspital, Wien
Science-Flash: Kinderradiologie
Herr Gerald Pärtan
Institut für Röntgendiagnostik, Donauspital im SMZ-Ost
Frau Azadeh Hojreh
Univ.-Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin, MedUni Wien
Frau Maria Sinzig
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum Klagenfurt
Herr Karoly Lakatos
Leiter der Radiologischen Abt., St. Anna Kinderspital, Wien
Teaser: Kinderradiologie
Herr Gerald Pärtan
Institut für Röntgendiagnostik, Donauspital im SMZ-Ost
Frau Azadeh Hojreh
Univ.-Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin, MedUni Wien
Frau Maria Sinzig
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum Klagenfurt
Herr Karoly Lakatos
Leiter der Radiologischen Abt., St. Anna Kinderspital, Wien



Für die Veranstaltung werden 2 Fortbildungspunkte aus dem Fach Radiologie im Rahmen der Diplomfortbildung der ÖÄK anerkannt.
Hinweis: Fach-Fortbildung, die für die Berufsausübung sinnvoll ist, kann angerechnet werden, auch wenn sie aus fachfremden Themenbereichen ist.