Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit Sie die Webseite einwandfrei benutzen können!

Folgende Links helfen Ihnen JavaScript für Ihren Browser zu aktivieren:
Veranstaltungen, Gesellschaft der Ärzte




Anmeldung

Bitte beachten Sie folgende Information, falls die Veranstaltung parallel als interaktives (DFP-zertifiziertes) Webinar stattfindet:
Nach der Registrierung zum Webinar erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit dem Zugangslink zum Webinar. Achten Sie bei der Anmeldung auf die korrekte Eingabe Ih rer Daten (Name, Ärztekammernummer, E-Mail-Adresse), damit wir Ihnen die DFP-Punkte buchen können.
Bitte beachten Sie, dass eine doppelte Anmeldung zu Webinar und Präsenzveranstaltung NICHT möglich ist (aufgrund der limitierten Sitzplätze). Eine Teilnahme ist nur bei einer der beiden Veranstaltungsformen zulässig.
>>Webinar-Anleitung für TeilnehmerInnen




Hybridveranstaltung: Osteoporose: was ist gut, was ist schlecht (PRÄSENZVERANSTALTUNG AUSGEBUCHT!)

Dienstag , 12.01.2021, 19:00



Moderation

Frau Gabriele Sesztak-Greinecker
FAZ Floridsdorfer Allergie Zentrum, Wien

Herr Manfred Götz
ehem. Vorstand der Abt. für Kinder- und Jugendheilkunde, Wilhelminenspital, Wien

Programm
19:00-19:20 Uhr
Antiresorptive Medikation & Kieferosteonekrosen – Ist es wirklich
ein Problem?
Frau Kristina Bertl
Abt. für Parodontologie, Universitätszahnklinik Malmö, Schweden

19:25-19:45 Uhr
Osteoporose: Therapie mit Antihistaminika und Melatonin
Herr Reinhart Jarisch
FAZ Floridsdorfer Allergie Zentrum, Wien

19:50-20:10 Uhr
Osteoporose: Risiko bei PPI Einnahme
Herr Peter Pietschmann
Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung, Zentrum für Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie MedUni Wien

20:15-20:35 Uhr
PPI Langzeiteinnahme kann zu Vitamin B12 Mangel und neurologischer Symptomatik führen
Frau Barbara Tribl
Abt. für Gastroenterologie und Hepatologie, MedUni Wien

Mit freundlicher Unterstützung von

Sanva Logo




Für die Veranstaltung werden 2 Fortbildungspunkte aus dem Fach Innere Medizin im Rahmen der Diplomfortbildung der ÖÄK anerkannt.
Hinweis: Fach-Fortbildung, die für die Berufsausübung sinnvoll ist, kann angerechnet werden, auch wenn sie aus fachfremden Themenbereichen ist.